Fordern Sie Ihr unverbindliches Angebot an ›› Und was können wir für Sie tun?

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer

 Ich bitte um Rückruf.
 Ich bitte um ein unverbindliches Angebot.

captcha

Betreff

Ihre Nachricht

Nutzung alternativer Absatzfinanzierungsinstrumente

Befragt nach dem Einsatz von Absatzfinanzierungsinstrumenten meldeten rund drei Viertel der Rückläufer ein solches Angebot an. Auffallend erscheint, dass die Unternehmen mit aktuellem Leasingangebot mit einer Quote von 40 Prozent im Vergleich zu den Herstellern ohne Leasingangebot mit einer Quote von einem Drittel zwar zu einem höheren Anteil Absatzfinanzierungsinstrumente anbieten. Jedoch setzen die Hersteller ohne aktuellem Leasingangebot alle weiteren zur Auswahl stehenden Absatzfinanzierungsinstrumente bis auf den Mietkauf, welcher möglicherweise aufgrund seiner Artverwandtschaft zum Leasing von den Leasinganbietern quasi als Leasingvariante verstärkt angeboten wird, und dem Factoring, welches von beiden Seiten gleich häufig angeboten wird, in höherem Maße ein.

Mehr ...

Warum ist Factoring eine gute Ergänzung zu Mezzanine?

Mezzanine ist eine Finanzierungsform, die vereinfacht als nachrangiges Fremdkapital beschrieben werden könnte. Häufige Verbreitung in Deutschland findet Mezzanine in Form von Gesellschafterdarlehen oder atypisch stillen Beteiligungen.

Eine fast schlagartig schnelle Verbreitung fand Mezzanine ab 2004, als mehrere Banken ein Standard Mezzanine entwickelt hatten. Die Innovation bestand darin, dass Mezzanine, das an viele mittelständische Unternehmen vergeben wurde zunächst in einer Objektgesellschaft gepoolt wird, dieser Pool in Risikotranchen aufgeteilt wurde und die einzelnen Tranchen am Kapitalmarkt refinanziert wurde. Anscheinend traf Standard Mezzanine in das Herz des Mittelstands, den innerhalb von nur ca. drei Jahren konnte damit mehr als 4 Mrd. € an ca. 450 mittelständische Unternehmen vergeben.

Mehr ...

Unternehmensfinanzierung, Konjunktur und Absatzproblematik

Die Reformierung der Baseler Eigenkapitalvorschriften bewirkte erhebliche Veränderungen in der Kreditvergabepolitik und der Unternehmensfinanzierung. Kreditinstitute setzen zur Kreditwürdigkeitsprüfung der Unternehmen neue Ratingsysteme ein und steuern ihr Kreditportfolio verstärkt nach risikopolitischen Aspekten. Für mittelständische Unternehmen kommt der Finanzierung über Darlehen – der klassische Hausbankkredit – eine besondere Bedeutung zu.

Mehr ...

Bilanzrating

Auswirkungen forderungsbasierter Unternehmensfinanzierung auf das Bilanzrating

Mehr ...

Mezzanine

Mezzanine – eine neue Finanzierungsform?

Die Unternehmensfinanzierung in Deutschland wandelt sich in beträchtlicher Geschwindigkeit. In der Vergangenheit finanzierten sich Unternehmen fast ausschließlich über ihre Hausbank, die den Unternehmern lange Zeit bereitwillig und mit günstigen Konditionen zur Seite stand. In den letzten Jahren hat sich dieses Bild sehr stark verändert. Banken finanzieren nicht, kaum oder zu wesentlich veränderten Bedingungen und hinterlassen damit ein gewisses Vakuum, welches es zu füllen gilt. Als Gründe werden gerne Basel II, die strengen Vorschriften des Rating oder andere Argumente genannt. Ob diese Entwicklungen nun wirklich an Basel II liegen, oder ob die Probleme letztendlich hausgemachte Bankprobleme sind, sei dahingestellt.

Mehr ...