Fordern Sie Ihr unverbindliches Angebot an ›› Und was können wir für Sie tun?

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer

 Ich bitte um Rückruf.
 Ich bitte um ein unverbindliches Angebot.

captcha

Betreff

Ihre Nachricht

Wie hoch sind die Factoring Gebühren?

Die Factoring Gebühren sind, neben dem Zins und der Debitorenprüfung, ein wesentlicher Bestandteil der Kosten und werden auf den Bruttoumsatz erhoben.

Mehr ...

Mittelstandsfinanzierung: Flüssiges Wachstum

Autor/Quelle: Norbert Hoffmann, Wirtschaftskurier, November 2012

Factoring: Der Dämmstoffe-Spezialist Sadlowsky hat seine Liquidität dank flexiblem Forderungsmanagement gesteigert – und kann so sein Geschäftspotenzial voll ausschöpfen.

Mehr ...

Factoring vs. Unternehmensanleihe – 1:0 für Factoring

Die vergleichende Betrachtung legt nahe, dass Factoring aus Kosten- und Komplexitätsgesichtspunkten oft die bessere Alternative darstellt.

Der deutsche Markt für forderungsbasierte Finanzierungen (Factoring) wächst, aber trotz der imposanten Wachstumsraten von durchschnittlich 20% pro Jahr lässt sich unter dem Strich feststellen, dass der deutsche Mittelstand im internationalen Vergleich noch viel Potenzial verschenkt. GE-Capital-Geschäftsführer Joachim Secker fasst es folgendermaßen zusammen: “Factoring ist ein Produkt, dessen Zeit jetzt erst richtig beginnt.” (Der ungenutzte Schatz des Mittelstands, Financial Times Deutschland, 28.5.2012).

Bei mittelständischen Unternehmen dominiert nach wie vor die traditionelle Finanzierung über einen Kredit der Hausbank. Parallel dazu wächst die Anzahl der Möglichkeiten der Kapitalbeschaffung über alternative Finanzierungsformen. Aber auch innerhalb der alternativen Finanzierungen vollzieht sich ein Wandel. Immer mehr Unternehmen wird nach einer Vergleichsrechnung klar,

Mehr ...

Vergleich von Factoring und ABS

Nach den Ausführungen zu Factoring und ABS werden nun wesentliche Unterschiede zwischen diesen Arten der forderungsbasierten Unternehmensfinanzierung tabellarisch dargestellt:

Mehr ...

Umsatzsteuerrechtliche Aspekte des Factoring

Lange Zeit wurde bei der umsatzsteuerrechtlichen Behandlung des Factoring zwischen echtem und unechtem Factoring unterschieden. Durch die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofes vom 26.6.2003 (Rs. C-305/01) ist diese Trennung weggefallen, sowohl beim echten wie beim unechten Factoring gilt der Factor als Unternehmer und ist vorsteuerabzugsfähig. Problematisch für die Factoring-Branche erweißt sich eine Änderung des Umsatzsteuergesetzes aus dem Jahr 2004.

Mehr ...