Fordern Sie Ihr unverbindliches Angebot an ›› Und was können wir für Sie tun?

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer

 Ich bitte um Rückruf.
 Ich bitte um ein unverbindliches Angebot.

captcha

Betreff

Ihre Nachricht

Forderungen

Forderungen im unternehmerischen Sinne sind Gelder, die das Unternehmen noch zu bekommen hat. Die häufigste Form von Forderungen sind Forderungen aus Lieferung und Leistung, die durch die Gewährung eines Zahlungsziels entstehen. Darüber hinaus bestehen Forderungen z.B. in Form von Sonstigen Vermögenswerten.

Mehr ...

Definitionen

Der Begriff Rating ist aus dem Englischen abgeleitet. Das Verb ´to rate` ist zu übersetzten mit ´einschätzen` oder ´beurteilen`. In Bezug auf die Eigenkapitalvereinbarungen nach Basel II versteht man unter einem Rating die Bewertung eines Unternehmens hinsichtlich dessen Fähigkeiten, seine finanziellen Verpflichtungen zum vereinbarten Zeitpunkt und in voller Höhe erfüllen zu können. Das Unternehmensrating ist das Ergebnis einer Ratinganalyse, bei der ein Katalog standardisierter Fragen zu beantworten und diverse Kennzahlen zu berechnen sind. Als Ergebnis eines Ratings erhält man eine Ratingnote oder ein Ratingurteil aus einer genau definierten Rating Skala. Das Rating wird durch Ratinganalysten vorgenommen. In Deutschland gibt es für dieses Berufsbild jedoch keine einheitlichen Standards. Einige wenige Hochschulen in Deutschland bieten eine am Markt akzeptierte Ausbildung zum Ratinganalysten an. Zu nennen ist hier die Universität Augsburg oder auch die Georg-Simon-Ohm-Fachschule in Nürnberg.

Mehr ...

Definition von Asset Based Lending

Ihren Ursprung haben die Asset Based Lending Transaktionen in den USA. Dort bezeichnet man mit diesem Begriff Transaktionen, die eine Finanzierung basierend auf bestimmten Unternehmensaktiva darstellen.

Mehr ...

Definition für Factoring

Eine Definition für Factoring wäre die Formulierung “entgeltlicher Erwerb von Geldforderungen” oder auch der Begriff “Forderungskauf”.

Leider fallen auch andere Produkte unter diese Definition, wie zum Beispiel Forfaitierung oder auch ABS (Asset Backed Securities, siehe auch unter ABS).

Eine Factoring-Definition für das Geschäft, wie es im Mittelstand betrieben wird lautet:

Mehr ...

Forderungsverkauf

In mittelständischen Unternehmen (KMU) entstehen Forderungen durch die Gewährung eines Zahlungsziels, welches sich von der Leistungserbringung bis zur eigentlichen Bezahlung des Kaufpreises erstreckt. Abhängig von der Länge des Zahlungsziels schiebt jeder Mittelständler einen mehr oder weniger großen Kredit vor sich her. Diesen gewährten Kredit kann ein Unternehmen vom Ausfall versichern (Kreditversicherung) oder aber durch einen Forderungsverkauf sich gänzlich davon befreien.

Mehr ...