Fordern Sie Ihr unverbindliches Angebot an ›› Und was können wir für Sie tun?

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer

 Ich bitte um Rückruf.
 Ich bitte um ein unverbindliches Angebot.

captcha

Betreff

Ihre Nachricht

Was kostet Mezzanine?

Die gesamten Kosten für Mezzanine setzen sich meist aus einer fixen und einer variablen Komponente zusammen. Die fixe Komponente besteht aus einer festen Verzinsung und u.U. aus diversen Gebühren. Die variable Komponente – auch equity kicker – kann in unterschiedlichen Formen auftreten. In der Praxis finden sich z.B. Bezugsrechte, Optionen auf einen Unternehmensteil, Wandelrechte oder Prämienzahlungen.
Kombinationsmöglichkeiten gibt es also aus einer niedrigen fixen und einer hohen variablen Vergütung und einer hohen fixen und niedrigen variablen Komponenten. In der Summe findet man eine Bandbreite der Verzinsung von 8%-25%. Die Untergrenze wird (wurde) dabei durch Standardmezzanine an guten Bonitäten festlegt. Die Obergrenze betrifft riskante transaktionsgebundenes Mezzanine in volatilen Branchen.

Im deutschen Mittelstand liegen die üblichen Verzinsungen für Mezzanine bei 12-15% p.a. Die Ausgestaltung beinhaltet fast immer eine fixe und eine variable Komponente, z.B. 10% fixe Verzinsung und weitere 3% variabel, gebunden an Covenants.

FAQ Mezzanine

  1. Was eigentlich genau ist Mezzanine?
  2. Welche Formen von Mezzanine gibt es?
  3. Wofür ist Mezzanine einsetzbar?
  4. Welche Finanzierungsvolumen sind durch Mezzanine darstellbar?
  5. Was kostet Mezzanine?
  6. Wie viele Mezzanine Anbieter gibt es?
  7. Für wen ist Mezzanine geeignet? Und für wen nicht?
  8. Welche Vorteile bietet Mezzanine?
  9. Welche Nachteile hat Mezzanine?
  10. Wer kann mir Mezzanine vermitteln? Ist ein Berater sinnvoll?
  11. Was kostet eine hochwertige Mezzanine-Beratung?

Weitere Themenbereiche

, , ,