Fordern Sie Ihr unverbindliches Angebot an ›› Und was können wir für Sie tun?

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer

 Ich bitte um Rückruf.
 Ich bitte um ein unverbindliches Angebot.

captcha

Betreff

Ihre Nachricht

Was ist der Unterschied zwischen einem offenen und stillen Factoring?

In einem offenen Factoring wird der Forderungsverkauf dem Kunden angezeigt. Alle bestehenden Kunden werden einmalig auf das Factoring hingewiesen durch ein sog. Notifikationsschreiben. Darüber hinaus muss jede Rechnung den Hinweis tragen, dass „mit schuldbefreiender Wirkung nur an den Factor zu bezahlen ist“.

In der Vergangenheit haben viele mittelständische Unternehmen diesen Hinweis gescheut, der im stillen Verfahren nicht notwendig ist. In den letzten Jahren hat sich diese Angst sehr stark reduziert, da sich Factoring zwischenzeitlich als gängige Finanzierungsform etabliert hat und in den meisten Buchhaltungen lediglich die Änderung einer Bankverbindung bedeutet (siehe hierzu auch den Beitrag “Forderungsverkauf? Drei typische Vorbehalte unter der Lupe“). Vergleichbar ist diese Entwicklung mit der Finanzierungsform Leasing. In den 80er und 90er war es durchaus anrüchig ein schönes Auto zu leasen, heute kann es durchaus anrüchig sein, sein Auto mit Bargeld zu bezahlen!

Legitimiert wird das stille Factoring durch den neu geschaffenen §354a HGB, der Forderungsverkäufe trotz Abtretungsverbote und fehlender Offenlegung als rechtens sieht.

Gleichwohl stellen Factoring Anbieter für ein stilles Factoring höhere Anforderungen an den Factoring Kunden. Die meisten Factoring Banken gehen von einem Umsatz von mehr als 10M€ und einem CR-Index von besser als 300 aus.

Angenehmer Nebeneffekt des offenen Factoring ist, dass die Kondition meist etwas günstiger sind.

FAQ Factoring

  1. Was eigentlich genau ist Factoring?
  2. Welche Funktionen beinhaltet Factoring?
  3. Was kostet Factoring?
  4. Seit wann gibt es Factoring?
  5. Welche Verbreitung hat Factoring?
  6. Wie viele Factoring Anbieter gibt es?
  7. Für wen ist Factoring geeignet? Und für wen nicht?
  8. Welche Vorteile bietet Factoring?
  9. Welche Nachteile hat Factoring?
  10. Welche Factoring Verfahren gibt es?
  11. Was ist der Unterschied zwischen einem offenen und stillen Factoring?
  12. Wie reagieren unsere Kunden auf ein offenes Factoring?
  13. Welche Anforderungen werden an ein stilles Verfahren gestellt?
  14. Was ist der Unterschied zwischen echten und unechten Factoring?
  15. Ab welchem Factoring Umsatz ist ein inhouse Factoring sinnvoll?
  16. Wie verbessert Factoring meine Liquidität?
  17. Wie verbessert Factoring meine Bilanz?
  18. Wie verbessert Factoring mein Rating?
  19. Ändert sich die Rentabilität durch Factoring?
  20. Ist ABS billiger als Factoring?
  21. Warum ist Factoring eine gute Ergänzung zu Mezzanine?
  22. Wo liegt der Unterschied zwischen Factoring und einem Zessionskredit?
  23. Ist eine Warenkreditversicherung besser geeignet als Factoring?
  24. Welche Zahlungsziele sind im Factoring finanzierbar?
  25. Können im Factoring auch Forderungen an ausländischen Debitoren verkauft werden?
  26. Sind ausländische Tochterfirmen auch Factoring-geeignet?
  27. Meine Kunden haben ein Abtretungsverbot in ihren AGBs, ist Factoring trotzdem geeignet?
  28. Wie lange läuft ein typischer Factoring-Vertrag?
  29. Wer kann mir Factoring vermitteln?
  30. Ist ein Factoring Berater sinnvoll?
  31. Was kostet eine hochwertige Factoring-Beratung?

Weitere Themenbereiche

, , , , , ,