Fordern Sie Ihr unverbindliches Angebot an ›› Und was können wir für Sie tun?

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer

 Ich bitte um Rückruf.
 Ich bitte um ein unverbindliches Angebot.

captcha

Betreff

Ihre Nachricht

Was eigentlich genau ist Factoring?

Factoring ist der fortwährende Ankauf von Forderungen aus Warenlieferung und Dienstleistungen, die Übernahme des Delkredererisikos und die dazugehörigen Dienstleistungen. Aus Sicht des Unternehmers bietet Factoring also die Möglichkeit Forderungen an einen Factor zu verkaufen und damit die Funktionen Finanzierung, Dekredere und Service zu nutzen.

In der Praxis ist der Ablauf z.B. wie folgt:

  • Ein Unternehmen stellt heute eine Rechnung an einen Debitor in Höhe von 10.000€ mit einem Zahlungsziel von 60 Tagen.
  • Am folgenden Tag verkauft das Unternehmen die Forderung an einen Factor und erhält dafür eine Auszahlung von z.B. 90%, also 9.000€.
  • Gemäß des Zahlungsziels bezahlt der Debitor seine Rechnung z.B. nach 64 Tagen.
  • Es erfolgt die Endabrechnung: Die verbleibenden 1.000€ abzgl. der Factoringgebühr, abzgl. Zinsen für genau 64 Tage, ergibt einen Restbetrag von z.B. 910€, die ausgezahlt werden.

Das Unternehmen hat den Vorteil, dass Rechnungen bereits nach 1-2 Tagen bezahlt werden. Darüber hinaus ist die Forderung ausfallgesichert (Delkredere) und ggf. notwendige Mahnungen und Inkasso werden übernommen.

Factoring im Standardverfahren besteht also aus den Funktionen Finanzierung, Dienstleistung und Service. Abweichend vom Standardverfahren können diese Funktionen aber auch unterschiedlich miteinander kombiniert werden. Z.B. entspricht die Beschränkung auf Finanzierung und Delkredere einem Inhouse-Factoring.

FAQ Factoring

  1. Was eigentlich genau ist Factoring?
  2. Welche Funktionen beinhaltet Factoring?
  3. Was kostet Factoring?
  4. Seit wann gibt es Factoring?
  5. Welche Verbreitung hat Factoring?
  6. Wie viele Factoring Anbieter gibt es?
  7. Für wen ist Factoring geeignet? Und für wen nicht?
  8. Welche Vorteile bietet Factoring?
  9. Welche Nachteile hat Factoring?
  10. Welche Factoring Verfahren gibt es?
  11. Was ist der Unterschied zwischen einem offenen und stillen Factoring?
  12. Wie reagieren unsere Kunden auf ein offenes Factoring?
  13. Welche Anforderungen werden an ein stilles Verfahren gestellt?
  14. Was ist der Unterschied zwischen echten und unechten Factoring?
  15. Ab welchem Factoring Umsatz ist ein inhouse Factoring sinnvoll?
  16. Wie verbessert Factoring meine Liquidität?
  17. Wie verbessert Factoring meine Bilanz?
  18. Wie verbessert Factoring mein Rating?
  19. Ändert sich die Rentabilität durch Factoring?
  20. Ist ABS billiger als Factoring?
  21. Warum ist Factoring eine gute Ergänzung zu Mezzanine?
  22. Wo liegt der Unterschied zwischen Factoring und einem Zessionskredit?
  23. Ist eine Warenkreditversicherung besser geeignet als Factoring?
  24. Welche Zahlungsziele sind im Factoring finanzierbar?
  25. Können im Factoring auch Forderungen an ausländischen Debitoren verkauft werden?
  26. Sind ausländische Tochterfirmen auch Factoring-geeignet?
  27. Meine Kunden haben ein Abtretungsverbot in ihren AGBs, ist Factoring trotzdem geeignet?
  28. Wie lange läuft ein typischer Factoring-Vertrag?
  29. Wer kann mir Factoring vermitteln?
  30. Ist ein Factoring Berater sinnvoll?
  31. Was kostet eine hochwertige Factoring-Beratung?
  32. Ist eine Zession für Factoring hinderlich?
  33. Wie entwickelt sich Factoring in Deutschland?
  34. Wie sieht ein konkretes Factoring Beispiel aus?
  35. Wie hoch sind die Factoring Gebühren?
  36. Welche Factoring Gesellschaften gibt es?
  37. Können Privatpersonen ins Factoring eingeschlossen werden?
  38. Was ist der Tec7-Factoring-Check?

Weitere Themenbereiche

, , , , ,