Fordern Sie Ihr unverbindliches Angebot an ›› Und was können wir für Sie tun?

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail (Pflichtfeld)

Ihre Telefonnummer

 Ich bitte um Rückruf.
 Ich bitte um ein unverbindliches Angebot.

captcha

Betreff

Ihre Nachricht

Für wen ist Factoring geeignet? Und für wen nicht?

Wichtigste Voraussetzung für Factoring ist eine klare, transparente und abgeschlossene Leistungserbringung. Im einfachsten Falle liegt eine Warenlieferung zu Grunde, die durch einen Lieferschein bestätigt wird.

Schwierig sind jede Form von Werksvertrag, VOB-Abrechnungen, Teilzahlungen, Privatkundenumsätze, verbundene Unternehmen, etc.

Auch für die genannten „Problembereiche“ sind aber Factoring Lösungen möglich. So gibt es Factoring Anbieter, die auch VOB Rechnungen ankaufen, es gibt Factoring Lösungen sowohl für Handwerker Factoring als auch für Privatkunden Factoring. In jedem Fall kann hier ein spezialisierter Factoring Berater weiterhelfen.

Bis vor wenigen Jahren wurde ein Factoring Umsatz von mehr als 2 M€ vorausgesetzt, um sinnvolle Factoring Lösungen zu erreichen. Zwischenzeitlich sind auch sehr leistungsfähige Factoringgesellschaften am Markt, die Factoring ab einem Factoring Umsatz von 250 T€ anbieten.

Factoring ist nicht geeignet für mittelständische Unternehmen, die keinen Liquiditätsbedarf haben. Factoring sollte nicht eingesetzt werden, um bestehende Finanzierungen abzulösen, sondern sollte immer bestehende Finanzierungen ergänzen. Letztlich stellt Factoring einen Baustein im Finanzierungsmix dar, wie Eigenkapital, Darlehen, Kontokorrent oder Mezzanine.

FAQ Factoring

  1. Was eigentlich genau ist Factoring?
  2. Welche Funktionen beinhaltet Factoring?
  3. Was kostet Factoring?
  4. Seit wann gibt es Factoring?
  5. Welche Verbreitung hat Factoring?
  6. Wie viele Factoring Anbieter gibt es?
  7. Für wen ist Factoring geeignet? Und für wen nicht?
  8. Welche Vorteile bietet Factoring?
  9. Welche Nachteile hat Factoring?
  10. Welche Factoring Verfahren gibt es?
  11. Was ist der Unterschied zwischen einem offenen und stillen Factoring?
  12. Wie reagieren unsere Kunden auf ein offenes Factoring?
  13. Welche Anforderungen werden an ein stilles Verfahren gestellt?
  14. Was ist der Unterschied zwischen echten und unechten Factoring?
  15. Ab welchem Factoring Umsatz ist ein inhouse Factoring sinnvoll?
  16. Wie verbessert Factoring meine Liquidität?
  17. Wie verbessert Factoring meine Bilanz?
  18. Wie verbessert Factoring mein Rating?
  19. Ändert sich die Rentabilität durch Factoring?
  20. Ist ABS billiger als Factoring?
  21. Warum ist Factoring eine gute Ergänzung zu Mezzanine?
  22. Wo liegt der Unterschied zwischen Factoring und einem Zessionskredit?
  23. Ist eine Warenkreditversicherung besser geeignet als Factoring?
  24. Welche Zahlungsziele sind im Factoring finanzierbar?
  25. Können im Factoring auch Forderungen an ausländischen Debitoren verkauft werden?
  26. Sind ausländische Tochterfirmen auch Factoring-geeignet?
  27. Meine Kunden haben ein Abtretungsverbot in ihren AGBs, ist Factoring trotzdem geeignet?
  28. Wie lange läuft ein typischer Factoring-Vertrag?
  29. Wer kann mir Factoring vermitteln?
  30. Ist ein Factoring Berater sinnvoll?
  31. Was kostet eine hochwertige Factoring-Beratung?

Weitere Themenbereiche

, , , ,